AA

Berger tippt auf Schumi

Für den scheidenden BMW-Motorsportdirektor Gerhard Berger ist Michael Schumacher trotz des verpatzten Saisonstarts der Topfavorit für den Grand Prix von San Marino am Sonntag in Imola (Start: 14.00 Uhr). | GP von Imola

Allerdings unter einer bestimmten Voraussetzung, wie der Tiroler betonte: “Wenn sie genügend Benzin ins Auto tun.” Damit spielte Berger auf Rubens Barrichellos Ausfall in Sao Paulo an. Der Brasilianer war dort in Führung liegend ausgefallen, weil zu wenig Sprit in seinem Ferrari war.

Auch Ralf Schumacher rechnet sich im Williams-BMW auf dem 4,933 Kilometer langen Kurs, auf dem er 2001 im 70. Grand Prix seiner Karriere seinen ersten GP-Triumph gefeiert hatte, gute Chancen aus. “Es ist immer wieder schön, an den Ort seines ersten Formel-1-Sieges zurückzukehren. Vielleicht hilft mir dieses gute Gefühl auf dem Weg zu einem guten Ergebnis”, hofft der Wahlsalzburger.

Die jüngsten Testergebnisse der “Blau-Weißen” verheißen jedenfalls Gutes für den Europa-Auftakt der Königsklasse des Motorsports. “Testfortschritte sind wichtig, denn jetzt geht es nicht mehr nur darum, Ferrari einzuholen, sondern vor allem daraum, McLaren daran zu hindern, den Vorsprung auszubauen”, betont der jüngere der Schumacher-Brüder.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Berger tippt auf Schumi
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.