AA

Berger mischte ganz vorne mit

Eine Viermann-Spitzengruppe bestimmte das Tempo bei der fünften Auflage des Brigantium Triathlon in Bregenz. Der Kleinwalsertaler Dominik Berger mischte unter den 130 Teilnehmern ganz vorne in der Spitze mit.

Die Schweizer Jan Van Berkel, Benji Müller, Marc Widmer und Dominik Berger kamen nach 1,5 Kilometer Schwimmen als Erste aus dem Wasser. Auf der selektiven Wendepunkt-Radstrecke Bregenz-Doren-Bregenz schloss der Tiroler Albuin Schwarz zur Spitzengruppe auf. Beim Wechsel vom Rad zum Laufen nahmen Van Berkel und Schwarz gemeinsam die 10-km-Laufstrecke in Angriff. Nur 20 Sekunden dahinter der beste Vorarlberger Athlet Dominik Berger. Im Ziel hatte dann Van Berkel mit 2:01,53 Stunden vor dem Tiroler Schwarz (2:02,44 Std.) und Berger (2:03,41 Std.) die Nase in der Herren-Gesamtwertung vorne.

Bei den Damen war die Schweizerin Daniela Ryf eine Klasse für sich. Sie siegte in 2:12,10 Stunden ganz klar vor Renate Forstner (2:19,28) und der Liechtensteinerin Nicole Klinger (2:21,10). Sehr gute Vierte wurde Karin Salzmann (2:23,55) vom Triathlonclub Dornbirn.

Die Landesmeistertitel ging bei den Herren ganz klar an Dominik Berger. Die Vorarlberger Nachwuchshoffnung gewann vor Thomas Kresser und Florian Geser. Bei den Damen war Karin Salzmann nicht zu schlagen. Die Dornbirnerin holte vor Kerstin Hildebrand und Andrea Hollenstein die Goldmedaille.

Tolle Leistung von Thomas Vonach
Tolle Leistung des Vorarlberger Triathleten Thomas Vonach (Endurance Team Austria) beim Paide Triathlon in Estland. Der Schwarzacher holte sich in der Gesamtwertung über die Halbdistanz (1,9 Schwimmen, 90 km Rad, 21 km Laufen) in 4:13,56 Stunden den fünften Endrang. Der Sieg ging an den Finnen Tom Söderdahl in 3:54,58. Nicole Vonach belegte bei den Damen in 5:09,51 Std. den starken dritten Rang. Hier siegte Liis Toomingas (Fin) in 5:07,35 Stunden.

Link zum Thema:
Brigantium Triathlon

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Berger mischte ganz vorne mit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.