Überfälle auf Postämter in Wien

©Bilderbox
In diesem Jahr wurden bereits zahlreiche Überfälle auf Postämter verübt. Häufig waren drei Täter am Werk gewesen. Sie gehören möglicherweise einer rumänischen Bande an.

Ein Rumäne wurde heute, Montag, früh unmittelbar nach einem Überfall auf das Postamt in der Brünner Straße 138 in Floridsdorf geschnappt, seine beiden Komplizen entkamen.

13. September: Am frühen Vormittag überfielen drei Männer das Postamt Schallergasse in Wien-Meidling. Zwei Täter sprangen über das Kassenpult und zwangen eine Angestellte, einen Tresor zu öffnen. Der dritte Mann hielt im Eingangsbereich Wache. Sie entkamen mit einem gestohlenen Pkw.

29. August: Nach einem Überfall auf das Postamt Scheffelstraße in Floridsdorf wurde der mutmaßliche Täter, ein 33-jähriger Österreicher, nach kurzer Flucht festgenommen.

28. August: Ein Unbekannter überfiel ein Postamt in Liesing.

20. August: Offenbar ein Einzeltäter verübte einen Überfall aus das Postamt in der Kurbadstraße in Favoriten.

1. August: Überfall auf das Postamt am Hermann-Schöne-Platz in Favoriten: Ein Täter hielt mit einer Pistole die Anwesenden in Schach, der andere zwang den Kassier, den Tresor zu öffnen. Es ist der zweite Überfall auf dieses Postamt innerhalb von nicht einmal drei Monaten.

19. Juli: Drei vermummte Täter suchten das Postamt Kuefsteingasse in Penzing heim. Sie räumten binnen kürzester Zeit einen Tresor aus, verletzten einen Angestellten durch einen Schlag gegen den Kopf leicht und flüchteten mit einem gestohlenen Pkw.

14. Juni: Zwei junge Männer überfielen das Postamt in der Gellertgasse in Favoriten.

9. Mai: Überfall auf das Postamt am Hermann Schöne-Platz in Favoriten. Ein Räuber bedroht Anwesende mit einer Pistole, der andere ließ sich den Tresor öffnen.

4. April: Angeblich zwei Männer verübten einen Überfall auf das Postamt in der Weintraubengasse in der Leopoldstadt. Sie liefen hinter den Schalter, rissen Geld aus der Kassenlade und verletzten einen Angestellten durch einen Schlag mit einer Pistole.

20. März: Drei Unbekannte überfielen das Postamt Treustraße in der Brigittenau und zwangen Angestellte sowie Kunden, sich auf den Boden zu legen. Einer der Täter hielt sie mit einer Pistole in Schach, die anderen zwei räumten die Kassenladen aus. Es ist der dritte Überfall auf dieses Postamt binnen fünf Wochen.

8. März: Ein maskierter Mann überfiel das Postamt Treustraße und entkam unerkannt.

14. Februar: Postamt Treustraße, drei Täter, Tresor und Kassa ausgeräumt, keine Verletzten.

8. Februar: Ein Räuber überfiel das Postamt in der Hasibeder Straße in der Donaustadt.

25. Jänner: Ein Einzeltäter verübte einen Überfall auf das Postamt Am Hundsturm in Margareten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Überfälle auf Postämter in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen