AA

Bereits knapp 500 Tote durch "Hanna" in Haiti

Durch den Tropensturm "Hanna" sind in Haiti deutlich mehr Menschen ums Leben gekommen als zunächst angenommen. "Wir haben bisher 495 Leichen gefunden. 13 Menschen werden vermisst", teilte Polizei am Freitag in der besonders betroffenen Stadt Gonaives mit.

Die Zahl der Todesopfer könnte noch steigen. Zuvor war von etwa 140 Toten die Rede gewesen.

“Hanna” war der dritte Wirbelsturm in Haiti innerhalb eines Monats: Zuvor hatten “Gustav” und “Fay” mindestens 125 Menschenleben gefordert. Die Menschen in der Karibik bereiteten sich unterdessen auf den nächsten Sturm “Ike” vor.

Durch “Hanna” wurde in dem bitterarmen Haiti ein Großteil der Ernte vernichtet. Präsident Preval nannte die Situation katastrophal und verglich sie mit der Flut im September 2004, bei der mehr als 3.000 Menschen ums Leben kamen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bereits knapp 500 Tote durch "Hanna" in Haiti
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen