AA

Bereit für die WM

Dreieinhalb Wochen vor Eröffnung der alpinen Ski-WM in St. Moritz präsentiert sich der WM-Ort bereits von seiner besten Seite. "Es gibt hier jetzt schon super Bedingungen", schwärmten Michaela Dorfmeister und Co. nach dem Training auf den WM-Pisten.

Zeitläufe mit Stangen durfte allerdings nur das Heimvorteil genießende Schweizer Herren-Riesentorlauf-Team um Michael von Grünigen in St. Moritz bestreiten. “Trotzdem müssen wir Danke sagen, dass wir diese einmalige Gelegenheit bekommen haben, jetzt schon hier trainieren und Ski testen zu dürfen”, betonte ÖSV-Trainer Zobel.

Zobel zeigte sich nicht nur vom “Top-Zustand” der WM-Pisten erfreut, sondern auch von der Form von Dorfmeister, Renate Götschl, Brigitte Obermoser und Alexandra Meissnitzer, die bis Mittwoch in der Schweiz trainierten. “Vom Material und der Form her könnte die WM für sie jetzt schon beginnen. Tanja Schneider und Selina Heregger haben dagegen ihre Form immer noch nicht gefunden.” Neben den ÖSV-Damen nutzten auch Josef Strobl und Andreas Schifferer, die dann direkt zum ersten Training nach Bormio weiterreisten, die Gelegenheit zum Training in St. Moritz. “Ich kämpfe noch immer mit der Form”, meinte Schifferer.

Neben dem Spitzen-Quartett des ÖSV ist auch St. Moritz bereit für die WM. “Im Großen und Ganzen sind wir bis auf Kleinigkeiten mit den Vorbereitungen fertig”, betonte OK-Vizepräsident Martin Berthod voller Stolz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Bereit für die WM
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.