AA

Über 10.000 Besucher beim Szene Openair

Die Musik von Wir sind Helden, In Flames, Apocalyptica und Shout Out Louds zog zum 19. Szene Openair insgesamt über 10.000 Besucher an.

Auch talentierte Newcomer wie etwa Chello mit seiner Band Rise Falling bewiesen ihr Können vor großem Publikum. Das Szene-Team und die Besucher starteten am Donnerstag bei strahlendem Sommerwetter in die 19. Auflage des Festivals. Bei Temperaturen von über 30 Grad erwies sich das Zeltaufstellen für die zahlreich angereisten Camper als schweißtreibende Angelegenheit. Abkühlung verschafften sich die Festivalgäste danach bei Drinks und Konzerten im Mohrenzirkus. Den Abschluss bildete die Best of Ländle-DJ-Nacht.

Auch der Festival-Freitag begann wie ein Bilderbuch-Openairtag. Das heiße Sommerwetter nutzten viele Besucher zu einem Bad im Alten Rhein und zum Sonnenliegen.

Während die Bregenzer Festspiele ihre „Tosca“-Aufführung wegen Schlechtwetters abbrechen mussten, hielt das Szene Openair durch: Die Festivalgäste vor der Bühne ließen sich jedenfalls durch den Regen nicht von den Auftritten der Fotos, von Montreal und Johnossi abhalten. Die fulminante Pyro-Show von In Flames sorgte für manches Wow im Publikum und entschädigte die Festivalbesucher für das Schlechtwetter. Nach dem Highlight Apocalyptica ließen die Openairgäste den Freitag mit dem Brendan Adams Trio ausklingen.

Glücklicherweise stellte sich am Samstag die prognostizierte Wetterbesserung ein, bis auf einen kurzen Regenguss beim Auftritt von Wir sind Helden gingen alle Shows bei Kaiserwetter über die Bühne. Die Festivalbesucher durften sich erneut über Badewetter und Musikgenuss im Trockenen freuen. Für Begeisterung unter den Openairbesuchern sorgten vor allem die Auftritte der Shout Out Louds und der Editors. Für Furore sorgte auch die Las Vegas Drive Thru Wedding Chapel, wie das Feedback der Festivalgäste zeigte. Alle Register zogen dann zum Abschluss Wir sind Helden.

Verkehrssystem voller Erfolg
Die verbesserte Infrastruktur auf dem Gelände, die die Gehwege für die Gäste kürzer machte, kam bei den Besuchern durchwegs gut an. Als Erfolg entpuppte sich auch das Verkehrssystem mit dem Gratis-Shuttlebus. Die kurzen Taktungen ernteten großes Lob bei den Besuchern, Gelenksbusse verhinderten Engpässe zu Stoßzeiten. Erneut reisten überraschend viele Besucher umweltfreundlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bahn und Bus oder per Fahrrad an. Die 2007 erstmals angebotene Fahrradlounge erfreute sich auch heuer großer Beliebtheit.

Die Planungen für das 20. Szene Openair 2009 – ein Jubiläumsjahr! – und die Szene-Konzerte im Herbst 2008 laufen bereits. Informationen zum Herbstprogramm finden sich auf www.szene.cc

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Über 10.000 Besucher beim Szene Openair
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen