AA

Benetseder beim GP Judendorf dritter

Für den Sieg beim steirischen GP Judendorf-Straßengel (UCI Kat. 1.2) reichte es nicht, und doch ist Benetseder glücklich. Der Slowene Matej Stare gewann solo.

Wenn auch nicht ganz zufrieden. Volksbank-Profi Josef Benetseder beendete den zweiten Bewerb der Tchibo Top Rad Liga dieser Saison, das Heimrennen seines am 24. Dezember des vergangenen Jahres tödlich verunglückten Freundes und Volksbank-Teamkollegen Andreas Matzbacher, nach 175 km auf dem dritten Rang hinter Solosieger Matej Stare (SLO) und dem Tschechen Jan Barta (+0:21).

Die Vorentscheidung fiel schon auf der ersten von zehn Runden, als sich eine siebenköpfige Spitzengruppe formierte, die sich im weiteren Verlauf auf jene drei Fahrer reduzierte. Des Slowenen entscheidender Attacke am letzten Anstieg des Tages konnten seine verbliebenen Begleiter nichts entgegensetzen. Benetseder verlor 24 Sekunden. “Es war ein harter Arbeitstag. Am Ende hatte ich fürchterliche Krämpfe, konnte deshalb nicht mehr zulegen. Schade, und ärgerlich. Aber Stare war heute zu stark”, bilanzierte der 24-jährige Oberösterreicher erschöpft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Benetseder beim GP Judendorf dritter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen