AA

Benedikt XVI.: Erste Weihnachten als Papst

Acht Monate nach seiner Wahl feiert Benedikt XVI. sein erstes Weihnachtsfest als Papst. Ein Höhepunkt ist in der Nacht auf Sonntag die Christmette im Petersdom in Rom.

Bei strahlendem Sonnenschein besuchten bereits am Samstag Tausende Gläubige und Touristen den Vatikan. Zugleich wurde offiziell bekannt, dass Papst Joseph Ratzinger im Jänner seine erste Enzyklika veröffentlichen will. Das Dokument „Deus Caritas est“ (Gott ist Liebe) soll die Unterschrift vom Weihnachtstag, dem 25. Dezember, tragen.

Vor einem Jahr feierte noch der schwer kranke Johannes Paul II. das Weihnachtsfest in der Ewigen Stadt. Im Februar musste der 84-Jährige ins Krankenhaus, am 2. April starb der Pole, der die katholische Kirche über ein Vierteljahrhundert führte. Am 19. April wurde Ratzinger zum Nachfolger gewählt – er ist der erste deutsche Papst seit 500 Jahren.

Die Mitternachtsmesse eines Pontifex hat besondere Anziehungskraft auf gläubige Katholiken. Mehrere Tausend Menschen werden unter strengen Sicherheitsmaßnahmen im Petersdom erwartet. Am Sonntag verkündet Benedikt die Weihnachtsbotschaft und spendet den Segen Urbi et Orbi (Der Stadt und dem Erdkreis).

Um die erste Enzyklika ranken sich in Rom seit längerem Spekulationen. Mehrmals war von einer Veröffentlichung vor Weihnachten die Rede. Allerdings wies Vatikansprecher Joaquin Navarro-Valls Berichte zurück, es gebe Kontroversen über den Text und er müsse nochmals überprüft und überarbeitet werden. Die erste Enzyklika eines Papstes gilt allgemein als Hinweis auf dessen Pläne für das Pontifikat.

Inoffiziell heißt es, das Schreiben zum Thema der göttlichen Liebe sei etwa 40 Seiten lang, sei hoch-theologisch und der Papst habe es in den größten Teilen persönlich verfasst. Es sei auf Deutsch geschrieben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Benedikt XVI.: Erste Weihnachten als Papst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen