AA

Belgisches Kind erlitt offenen Schädelbruch beim Rodeln in Tirol

©Bilderbox
Eine offene Schädelfraktur hat ein 15-jähriger Belgier beim Sommerrodeln in Durchholzen in Tirol erlitten.

Ein zweiter belgischer Schüler war zu schnell und mit voller Wucht in den ersten geprallt.

Gegen 12.15 Uhr fuhren die zwei 15-jährigen belgischen Schüler auf der Sommerrodelbahn in Durchholzen talwärts. Nach der letzten Linkskurve, unmittelbar vor dem Auslauf der Talstation, bremste der Erste laut Polizei rechtzeitig ab und wollte von der Rodel absteigen. Der Zweite war zu schnell unterwegs, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte mit voller Wucht gegen den Ersten.

Beide Burschen kamen dabei zu Sturz, wobei einer mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug und eine offene Schädelfraktur erlitt und mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen wurde. Der Zweitbeteiligte wurde ebenfalls verletzt und mit der Rettung Kufstein in das Krankenhaus Kufstein gebracht. Beide Burschen gehörten zu einer 49-köpfigen Jugendgruppe, welche mit fünf Betreuern in Durchholzen beim Rodeln waren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Belgisches Kind erlitt offenen Schädelbruch beim Rodeln in Tirol
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen