Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Belgien: Wahlen im Zeichen der Anspannung

In Belgien werden am Sonntag Kommunalwahlen abgehalten, bei denen vor allem die Spannungen zwischen Flamen und Wallonen für Gesprächsstoff sorgen.

Der Streit erhielt im Sommer neue Nahrung, als der flämische Regionalpräsident Leterme der frankophonen Bevölkerung vorhielt, ihr fehle die intellektuelle Kraft, das Flämische zu erlernen. Seither wird offen über einen Zerfall Belgiens debattiert.

In Flandern wird mit Spannung auf das Abschneiden des Vlaams Belang, der Nachfolgepartei des fremdenfeindlichen Vlaams Blok, in der Parteihochburg Antwerpen gewartet. Vlaams Belang tritt für die Unabhängigkeit Flanderns ein.

Erstmals sind bei den Kommualwahlen neben 7,5 Millionen Belgiern auch EU-Europäer stimmberechtigt. Allerdings ließen sich nur rund 15 Prozent der mehr als 100.000 EU-Europäer in die Wählerlisten eintragen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Belgien: Wahlen im Zeichen der Anspannung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen