Bekenntnis zu gleichwertigen Lebensbedingungen

Warth - "Das Land - als Partner der Gemeinden - wird auch weiterhin gleichwertige Lebensbedingungen in Stadt und Land ermöglichen", sagte Landeshauptmann Herbert Sausgruber am Sonntag anlässlich der Eröffnung des neuen Mehrzweckgebäudes in Warth.

In dem neuen Mehrzweckgebäude sind Feuerwehr, Bergrettung, Skiclub, Bauhof und Wiederverwertungszentrum unter einem Dach versammelt. “Speziell in der wirtschaftlich schwierigen Phase, in der wir uns momentan befinden, ist eine Investition, wie sie Warth getätigt hat, ein wichtiger Impuls”, betonte der Landeshauptmann. Das Land war gerne bereit, seinen Teil zum engagierten Projekt beizusteuern. Die Gesamtbaukosten für das Mehrzweckgebäude belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro, davon kommen rund 800.000 Euro an Förderungen vom Land.

Ehrenamtlich für die Sicherheit tätig

“Die vielfältigen Leistungen der Vorarlberger Feuerwehren und der Bergrettung lassen sich gar nicht hoch genug einschätzen”, würdigte der Landeshauptmann dieses ehrenamtliche Engagement. Das Land sehe es als wesentlich an, ehrenamtlich tätige Menschen so gut wie möglich zu unterstützen. Dazu zählen neben der Bereitstellung einer funktionierenden Infrastruktur auch die Anschaffung von modernem Ausrüstungsgerät sowie die Möglichkeit einer optimalen Aus- und Weiterbildung. “Mit der neu eingeführten Vorarlberger Ehrenamts- und Freiwilligenversicherung werden die Rahmenbedingungen für ehrenamtliches Engagement weiter verbessert”, so der Landeshauptmann abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Warth
  • Bekenntnis zu gleichwertigen Lebensbedingungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen