AA

Bekannter Mafiaboss Provenzano unternahm angeblich Selbstmordversuch

Der Boss der Bosse der Mafia Bernardo Provenzano
Der Boss der Bosse der Mafia Bernardo Provenzano ©AP
Der in Italien inhaftierte frühere Mafiaboss Bernardo Provenzano hat angeblich einen Selbstmordversuch im Gefängnis unternommen. Der 79-Jährige wurde in der Strafanstalt der norditalienischen Stadt Parma mit einem Plastiksack über den Kopf entdeckt.

Die Gefängniswächter konnten rechtzeitig eingreifen, Provenzano musste nicht behandelt werden, berichteten italienische Medien.Rom. Provenzanos Rechtsanwältin Rosalba Di Gregorio forderte eine Untersuchung über den Fall und verlangte die Freilassung ihres Mandanten, der an der Parkinsonschen Krankheit leide. Die Ermittler schließen nicht aus, dass der Mafiapate den Selbstmordversuch inszeniert hatte, um freizukommen.

Meistgesuchte Pate der Mafia

Der ehemalige Chef der Cosa Nostra war im April 2006 nach über 40-jähriger Flucht auf Sizilien gefasst worden. Er galt als der meistgesuchte italienische Mafia-Pate. Der “Boss der Bosse” soll laut Aussagen von Mafia-Aussteigern in mindestens 40 Morde verwickelt gewesen sein. Mehrmals wurde er während seiner Flucht in Abwesenheit zu lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt. Er soll auch ein Drahtzieher von internationalem Drogenhandel und Geldwäsche der Mafia sein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bekannter Mafiaboss Provenzano unternahm angeblich Selbstmordversuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen