AA

Beinahe-Blamage

Tschechien hat in der EM-Qualifikation gegen Weißrussland einen sicheren 2:0-Heimerfolg gefeiert. Deutschland besiegte die Faröer Inseln nur 2:1.

Die Tschechen setzten sich damit in der Österreich-Gruppe 3 hinter den Niederländern auf Rang zwei. An einer Blamage vorbeigeschrammt ist Vizeweltmeister Deutschland. Die Deutschen besiegte in Gruppe 5 die Faröer Inseln nur 2:1. Der erlösende Treffer von Miroslav Klose zum 2:1 gegen den krassen Außenseiter konnte aber nicht über die streckenweise peinliche Vorstellung des Vizeweltmeisters vor 36.000 Zuschauern in Hannover hinwegtäuschen. In der 83. Minute hatten die Gastgeber sogar Glück, als Hjalgrim Elttoer nur den Pfosten traf.

Im zweiten Spiel der Gruppe fünf gewann Island gegen Litauen 3:0. Eng wird es für Italiens Trainer Giovanni Trappatoni nach einer 1:2-Niederlage seines Teams in Wales. Das zweite Spiel der Gruppe neun endete mit einem 2:0-Heimsieg Jugoslawiens gegen Finnland. Ebenfalls nicht gerade berauschend der Auftritt von England in der Gruppe 7: Gegen Mazedonien reichte es daheim nur zu einem 2:2. Damit ist die Türkei dank des 5:0 über Liechtenstein Tabellenführer.

Der Schweiz gelang in Gruppe 10 ein überraschender 2:1-Erfolg in Irland. Die Heimelf wurde an der Lansdowne Road mit einem Pfeifkonzert verabschiedet, nachdem der eingewechselte Fabio Celestini kurz vor Schluss den Siegestreffer der Eidgenossen fixiert hatte. Den höchsten Sieg des Abends feierten die Rumänen in Gruppe 2 mit ihrem 7:0 in Luxemburg. Problemlos fuhr Europameister Frankreich die Punkte gegen Malta ein, das 4:0 bedeutete den dritten EM-Quali-Erfolg in Serie.

Link zum Thema:
UEFA.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Beinahe-Blamage
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.