AA

Beinahe-Absturz in Bartholomäberg

Bartholomäberg - Glück im Unglück hatte am Donnerstag ein Lkw-Fahrer: Sein 25 Tonnen schweres Fahrzeug geriet aufgrund eines Ausweichmanövers auf das Bankett und blieb kurz vor dem Abgrund hängen.

Am Donnerstagnachmittag befand sich eine Betonpumpe einer Firma aus Nüziders auf der Fahrt von Bartholomäberg nach Schruns. Aufgrund eines Ausweichmanövers geriet das 25 Tonnen schwere Gefährt auf das Bankett und rutschte ab. Durch Glück stürzte das Schwerfahrzeug nicht um und blieb kurz vor dem Abgrund hängen.

Die Feuerwehr Bartholomäberg rückte aus und sicherte das Schwerfahrzeug gemeinsam mit einem Kranfahrzeug einer Tschaggunser Firma. Die Bergung übernahm ein Spezialkran aus Lustenau. Der Fahrer blieb unverletzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bartholomäberg
  • Beinahe-Absturz in Bartholomäberg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.