Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Bein in Motorsäge geraten

Rettung erst nach einer Stunde alarmiert
Rettung erst nach einer Stunde alarmiert ©Bilderbox
Bartholomäberg -  Das linke Bein eines 71-jährigen Bludenzers geriet in die laufende Kette einer Motorsäge. Der Mann trat mit einer stark blutenden Wunde einen einstündigen Fußweg zu Verwandten an.

Am Mittwochabend  war ein 71-jähriger Mann aus Bludenz alleine mit Holzarbeiten bei seinem Maisäß in Bartholomäberg beschäftigt. Während der Arbeiten rutschte er im steilen Gelände aus und geriet mit dem linken Bein in die laufende Kette der Motorsäge, wobei er sich eine stark blutende Wunde unterhalb des Knies zuzog. Anschließend begab sich der Mann zu Fuß zum Haus von Verwandten in Bartholomäberg, wo er etwa eine Stunde nach dem Unfallereignis die Rettung alarmierte. In der Folge wurde er mit dem Rettungswagen nach St. Anton und aufgrund des starken Blutverlustes eingehend mit Bewußtseinseintrübungen mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 8 ins LKH Feldkirch eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bartholomäberg
  • Mit Bein in Motorsäge geraten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen