AA

Bei Morscher dreht sich alles um das Rad

Schwarzach - Harald Morscher sagt es mit Leidenschaft: "Der Radsport ist mein Leben." Die vielfältigen Aufgaben und Funktionen sieht er mehr als Berufung denn Beruf.

Geschäftsführer einer Firma für Rad-Zubehör, Manager und Organisator im Volksbank-Profiteam, Fahrer. In dieser Funktion ist er momentan bei der Tour de Suisse gefragt. „Aktuell ist es schon ein wenig heftig“, gibt Morscher, der am Freitag 35 Jahre alt wird, zu. Die Familie mit Gattin Jutta sowie den Töchtern Valentina und Amelia kommt da zu kurz, „aber mein Dreimäderlhaus zeigt Gott sei Dank sehr viel Verständnis.“

Junger Seriensieger

Mit 14 Jahren packte Morscher das Radsportfieber. Da gewann er in einer Saison nicht weniger als 46 von 48 Jugend-Rennen – renommierte Rennställe wie Keli Linz wurden auf den talentierten Harry aufmerksam. Peter Luttenberger war einer der Lehrmeister – und bereits mit 22 Jahren landete Morscher seinen größten Karriere-Erfolg: den Sieg bei der Österreich-Radrundfahrt 1994. Etappensiege auf der Tour de Normandie oder der Hessen-Rundfahrt folgten ebenso wie Staatsmeistertitel. Auf seiner ersten Profistation bei der Saeco-Equipe spürte der Fan von Bernard Hinault dann die ganze Härte des Sports: „Als Nicht-Italiener wirst du ganz schnell links liegen gelassen.“

Morscher hat immer noch schnelle Beine. In der letzten Saison feierte er vier Saisonsiege, wurde Vizemeister auf der Straße. Und mindestens ein Jahr wird ihn der Drahtesel noch aushalten müssen: nachdem er 2004 in Athen ein ziemlich freudloses Olympia-Dasein als Ersatzfahrer fristete, sollen die Sommerspiele in Peking ein „befriedigender Karriere-Abschluss“ werden.

Aber auch in der sportlichen Rente wird sich bei Morscher weiterhin alles ums Rad drehen. Vor allem mit dem Volksbank-Team warten noch Ziele, die erreicht werden möchten: „Irgendwann will ich mit der Mannschaft an einer Tour de France teilnehmen.“

ZUR PERSON

Beruf: Rad-Professional
Geboren: 22. Juni 1972
Familie: Frau Jutta, Töchter Valentina und Amelia
Größe/Gewicht: 172 cm/61 kg
Laufbahn: Saeco (1998 – 1999), Team Nürnberger (2000 – 2002), Elk (2003), Volksbank (ab 2004) Ein Start bei den Olympischen Spielen in Peking wäre ein befriedigender Karriere-Abschluss.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bei Morscher dreht sich alles um das Rad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen