Bei Gäste- und Nächtigungszahlen auf der Überholspur

Auch der September hat der Vorarlberger Tourismuswirtschaft ein Plus an Gästen und Übernachtungen beschert.

Nach einem verhaltenen Start der Sommersaison 2009 hat die positive Entwicklung in den letzten beiden Monaten dazu geführt, dass das heurige Zwischenergebnis mittlerweile jenes des Vorjahres übertrifft. Das geht aus dem jüngsten Tourismus-Bericht der Landesstelle für Statistik hervor.

Im September 2009 wurden in Vorarlbergs Tourismusbetrieben 156.800 Gäste (+4,9 Prozent) mit 569.100 Übernachtungen (+2,9 Prozent) gezählt. In Summe sind in der bisherigen Sommersaison (Mai bis September 2009) rund 828.700 Gäste (+3,4 Prozent) nach Vorarlberg gekommen und haben fast 3,04 Millionen Übernachtungen (+1,0 Prozent) gebucht. Zuwächse bei den Nächtigungszahlen verzeichnen die Alpenregion Bludenz (+5,8 Prozent), das Montafon (+3,0 Prozent) und die Region Bodensee-Vorarlberg (+1,5 Prozent), Rückgänge gab es am Arlberg (-2,2 Prozent), im Bregenzerwald und im Kleinwalsertal (jeweils -1,1 Prozent).

Die Marketing-Leiterin von Vorarlberg Tourismus, Brigitte Plemel, nimmt die positive Entwicklung erfreut zur Kenntnis: “Zu diesem Verlauf der Saison hat sicherlich das schöne Wetter beigetragen. Die Gäste aus dem Nahraum – besonders aus Bayern und Baden-Württemberg – haben sofort reagiert und sind verstärkt zu uns gekommen.“ Bemerkenswert sei auch, dass sämtliche Beherbergungsbetriebe von der steigenden Nachfrage profitiert haben, so Plemel. Gewerbliche Betriebe und Campingplätze konnten die Rückgänge sogar komplett aufholen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bei Gäste- und Nächtigungszahlen auf der Überholspur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen