AA

Bei Erdbeben in Indonesien 22 Tote gezählt

Bei dem Erdbeben im indonesischen Teil der Pazifikinsel Neuguinea sind am Freitag mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei laut Nachrichtenagentur Antara mit.

Der gegen 06.05 Uhr (00.05 Uhr MEZ) registrierte Erdstoß habe die Stärke von 6,9 erreicht, sagte der Seismologe Margiono in der Hauptstadt der Provinz Papua (früher: Irian Jaya) Jayapura.

Eine örtliche Radiostation berichtete, die Erdstöße hätten den Flughafen von Nabire sowie Moscheen, Häuser und Brücken beschädigt. Auch im 120 Kilometer entfernten Manokwari richtete das Beben Schaden an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bei Erdbeben in Indonesien 22 Tote gezählt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.