Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Behindertes Kind in Guatemala ermordet

Ein behindertes Kind ist in Guatemala grausam ermordet worden. Das Mädchen wurde bei lebendigem Leibe von noch unbekannten Tätern angezündet.

Wie die Behörden in Guatemala-Stadt am Montag mitteilten, wurde das 13-jährige Mädchen geknebelt, ans Bett gefesselt und schließlich mit Benzin übergossen und angezündet. Nachbarn berichteten, sie hätten gesehen, wie vier Männer in das Haus der Familie eingedrungen seien.

Sie hätten die Mutter der an dem Down-Syndrom erkrankten Dora Secaida Medrano mit Gewalt verschleppt. Von den Männern und der Mutter fehlte auch zwei Tage nach der Tat noch jede Spur. Die Feuerwehr fand in den rauchenden Trümmern des Hauses nur noch die verbrannten und gefesselten Überreste des Kindes.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Behindertes Kind in Guatemala ermordet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.