AA

Beamtengehälter: Sechste Runde ohne Ergebnis

Auch die sechste Runde der Beamtengehaltsverhandlungen ist am Montag ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die Regierung beharrte auf einer Erhöhung um lediglich 0,7 Prozent, wobei die niedrigeren Einkommen verstärkt profitieren sollten.

In der zweiten Wochenhälfte wird weiterverhandelt, und zwar im kleinen Kreis. Die Öffentlichkeit will man nicht dabeihaben, der genau Termin wurde daher geheimgehalten.

Es sei “bedauerlich, aber wahr”, dass die Regierungsseite nicht mehr hergeben wolle, sagte der Chef der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD), Fritz Neugebauer (V), nach der rund eineinhalbstündigen Gesprächsrunde. Dennoch gab er sich zuversichtlich. “Jedes Gespräch, das eine ordentliche Perspektive in sich trägt, ist ein gutes Gespräch”, sagte er vor Journalisten. Finanzstaatssekretär Reinhold Lopatka(V) meinte lediglich: “Wir sind noch nicht am Ende der Verhandlungen.”

Von den zuvor vom GÖD-Vorstand vorsorglich genehmigten Kampfmaßnahmen war nach der Verhandlungsrunde keine Rede.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Beamtengehälter: Sechste Runde ohne Ergebnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen