Beachvolleyball allüberall

Die diesjährige ASVÖ-U20-Beachtour ist am vergangenen Wochenende zu Ende gegangen. In den kommenden Tagen stehen aber in Dornbirn und Bregenz weitere Beachvolleyball-Events mit viel Fun und Action auf dem Programm.

Landesmeisterschaften U16, U18, U20
Am Wochenende gibt es im Waldbad Enz in Dornbirn beim Raiffeisenclub Beachvolley Bädersommer 2006 jede Menge Fun und Action zu erleben. Die größte Beachvolleyball-Serie Vorarlbergs wird von Freitag bis Montag fortgesetzt. Am Freitag finden ab 14 Uhr die Landesmeisterschaften U16 weiblich und ab 15 Uhr jene der U16 männlich statt. Am Samstag starten um 9.00 Uhr die Landesmeisterschaften U18 männlich und weiblich und um 12 Uhr die Landesmeisterschaften U20 männlich und weiblich. Am Sonntag ist ab 11.00 Uhr Quattro-Mixed-Beach “Just4Fun” für alle Badegäste angesagt. Viererteams mit mindestens zwei Damen ab 14 Jahren können sich kostenlos ab 10.45 Uhr bei den Beachvolleyballplätzen anmelden. Und am Montag gibt es ab 11.00 Uhr wieder ein Quattro-Mixed-Beach “Just4Fun” Turnier und ein kostenloses Beachvolleyball-Training für alle Badegäste.

Beach Volleyball Bädertour in Bregenz
“Just 4 Fun” lautet das Motto der MegaCard Beach Volleyball Bädertour 2006, die Jahr für Jahr tausende Jugendliche zum Baggern in die schönsten Sandkisten Österreichs lockt. Vom 14. bis 16. Juli 2006 findet die Veranstaltung im Strandbad Bregenz statt. Dort können Jugendliche unter Anleitung von erfahrenen Spielern und Trainern die Tricks der Sportart erlernen. An Gewinnspielen mangelt es ebenfalls nicht: Service Competition, Smash Contest und das Beach Volley Quiz lassen (fast) jeden mit Bädertour-Shirt und MegaCard-Ball nach Hause gehen. Für angehende Profis gibt es den Junior Beach Cup, bei dem es sogar um Punkte für die österreichische Rangliste geht. Wer sich noch nicht dazu berufen fühlt, die Profis von morgen zu fordern, muss auf Turnier-Action nicht verzichten. Die Quattro Beach Challenge bietet jedem die Möglichkeit, um Siege zu baggern. Gespielt wird 4 gegen 4 in Mixed-Teams (zwei Burschen, zwei Mädchen). Mitmachen kann jeder, die Teilnahme ist kostenlos: Einfach vor Ort in der Tour Village anmelden.

Brand war der Höhepunkt
Die diesjährige ASVÖ-U20-Beachtour ist am vergangenen Wochenende zu Ende gegangen. Teams aus Deutschland, Liechtenstein und Österreich nahmen an den vier Terminen in Feldkirch, Eichenberg, Schnifis und Brand teil. Und mit jedem Turnier stieg das Niveau merklich an. Den Höhepunkt bildete das abschließende Mastersturnier in Brand. Bei den Mädchen war die A-Cup erfahrene Julia Schrott mit Neopartnerin Nina Moretti nicht zu halten. Sie besiegten im Finale Nathalie Schrott und Theresa Kolbitsch. Trösten konnten sich die Verliererinnen mit dem Toursieg. Die Burschen boten wahre Krimis. Letztlich siegten Urban Nagel und Martin Babutzky. Der Toursieg ging an die Deutschen Bernhard Gahr/Markus Otto.

Links zum Thema:
www.baedertour.at
www.baedersommer.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Beachvolleyball allüberall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen