AA

ÖBB-Züge ab 1. September rauchfrei

Österreich – Ab 1. September werden sämtliche Züge der ÖBB komplett rauchfrei. Die ÖBB folgen damit einem europäischen Trend: In der Schweiz und in Italien wird schon seit Jahren im Zug nicht mehr geraucht.

„Wir handeln mit der Umstellung im Interesse unserer Kunden und verbessern den Reisekomfort für die nicht rauchenden Fahrgäste“, unterstreicht Stefan Wehinger, Vorstandsdirektor der ÖBB-Personenverkehr AG.

Rauchfreie Züge von Fahrgästen gewünscht

In einer kürzlich am Bahnhof und im Zug durchgeführten Oekonsult-Umfrage Befürworten über 93 Prozent der Befragten ein generelles Rauchverbot im Zug. 81 Prozent finden es gut, dass im Speisewagen seit Oktober nicht mehr geraucht werden darf. Den Gesetzesvorschlag in Deutschland – der für ein Rauchverbot in deutschen Bahnen sorgt – befürworten zwei Drittel der Befragten. Ebenfalls zwei Drittel sehen es positiv, wenn die ÖBB weitgehend rauchfrei sind. Details der Umfrage in der Beilage.

Raucher-Abteile nicht ausgelastet

Bisher war das Rauchen in gekennzeichneten Raucher-Abteilen erlaubt. „Diese Abteile sind nicht ausgelastet und werden von unseren Kunden nur mehr in geringem Ausmaß gebucht; Plätze in diesem Bereich bleiben somit oft frei. Mit dieser Maßnahme erreichen wir eine Optimierung der Sitzplatzkapazität und handeln im Sinne einer qualitativen Kundenorientierung“, so Wehinger weiter. „Auch die anderen europäischen Bahnen haben sehr gute Erfahrungen mit den Nichtraucher-Zügen gemacht. Der Trend geht in diese Richtung: Deutschland stellt mit 1. September auf rauchfrei um.“ Gut angenommen werden auch die ÖBB-Speisewagen, die seit Oktober des vergangenen Jahres rauchfrei sind.

(Quelle: ÖBB-Pressaussendung)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • ÖBB-Züge ab 1. September rauchfrei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen