Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bayern München wahrte mit 0:0 beim BVB Vorsprung

Sehenswertes Spiel der Bundesliga-Topstars in Dortmund
Sehenswertes Spiel der Bundesliga-Topstars in Dortmund
Hohes Tempo, viele Chancen, aber keine Tore brachte das sehenswerte Spitzenspiel der deutschen Fußball-Bundesliga. Bayern München hat mit dem 0:0 bei Verfolger Borussia Dortmund einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum vierten deutschen Fußball-Meistertitel in Serie gemacht. Der Bundesliga-Spitzenreiter wahrte damit am Samstag seinen Fünf-Punkte-Vorsprung.


Die Bayern, für die ÖFB-Teamspieler David Alaba in der Innenverteidigung durchspielte, wehrten den Angriff des Dauerrivalen aus Dortmund ab, verpassten aber ihrerseits eine Vorentscheidung im Titelkampf.

Drei Tage nach der überraschenden 1:2-Heimschlappe gegen Mainz ersparten sich die Münchner einen weiteren Rückschlag und untermauerten mit einer starken Vorstellung ihren Titelanspruch. Die Dortmunder, denen am Ende die Kraft ausging, durften sich mit dem Remis gut bedient fühlen.

Der von vielen befürchtete Rasenschach auf hohem Niveau blieb den Zuschauern von Beginn an erspart. Beide Teams waren um viel Ballbesitz und schnellen Spielaufbau bemüht. Folgerichtig entwickelte sich ein echtes Spitzenspiel auf Augenhöhe mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten.

So deuteten die Münchner bei Schüsssen von Thomas Müller (5.) und Douglas Costa (9.) Torgefahr an. Auf der Gegenseite kamen Pierre-Emerick Aubamayang (11.) und Erik Durm (20. ) einem BVB-Führungstreffer nahe.

Mit Fortdauer der Partie erarbeiteten sich die Bayern ein Übergewicht, das sich im Chancenplus widerspiegelte. Nicht nur die Zuschauer, sondern auch der deutsche Bundestrainer Joachim Löw waren begeistert. “Ein unglaublich hohes Tempo. Beide Mannschaften spielen auf sehr hohem Niveau. Das ist das beste Spiel, das ich in dieser Saison bislang gesehen habe”, schwärmte Löw in der Pause bei “Sky”.

Auch nach Wiederanpfiff blieb das Tempo hoch. Aubameyang (50.) bzw. Arturo Vidal (54., 64.) und Arjen Robben (59.) vergaben die besseren Chancen in einem mitunter spektakulären Schlagabtausch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Bayern München wahrte mit 0:0 beim BVB Vorsprung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen