AA

Bayer gegen Bayern

Der Schlager der siebten Runde der deutschen Fußball-Bundesliga heißt Bayer Leverkusen gegen Bayern München. Im Mittelpunkt des Duells zwischen Vizemeister und Rekordmeister steht Michael Ballack.

Michael Ballack spielt also wieder in Leverkusen – aber bei Bayern statt bei Bayer. Der Nationalspieler freut sich “ganz besonders” auf die Partie in der BayArena, “weil ich in Leverkusen meine bisher beste Zeit hatte”. Und er freut sich auf ein “absolutes Spitzenspiel, denn Bayer ist besser, als es der Tabellenplatz aussagt”. Derzeit liegt das Team von Trainer Klaus Toppmöller allerdings mit bereits elf Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus München nur auf Rang 15. Alleine schon daran sieht man wie sehr Ballack seinem früheren Arbeitgeber fehlt.

Für die Klubs der Österreicher stehen Heimspiele auf dem Programm: Hansa Rostock liegt nach sechs Runden hinter Bayern München überraschend auf Platz zwei der Tabelle und ein fixer Bestandteil im Team von Armin Veh ist ÖFB-Teamspieler Gerd Wimmer rechts in der Viererkette. Bei 1860 stehen Peter Pacult gegen Hertha BSC Berlin zwei seiner vier Landsleute nicht zur Verfügung. Martin Stranzl steigt nach seinem Jochbeinbruch erst in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining ein, Marcus Pürk ist verletzt. Harald Cerny und vor allem Markus Weissenberger spielen im Konzept von Pacult gegen die Berliner aber eine fixe Rolle. HSV-Coach Kurt Jara muss gegen den VfB Stuttgart auf den nach Gelb-Rot gesperrten Michael Baur verzichten, Richard Kitzbichler gehört wohl erneut nicht zur ersten Wahl.

Samstag: Energie Cottbus – VfL Wolfsburg, 1860 München – Hertha BSC, Hamburger SV – VfB Stuttgart, Armina Bielefeld – Schalke 04, Hansa Rostock – Hannover 96, Bayer Leverkusen – Bayern München, Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach
Sonntag: 1. FC Nürnberg – 1. FC Kaiserslautern, VfL Bochum – Werder Bremen

Link zum Thema:
Bundesliga.de

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Bayer gegen Bayern
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.