AA

Baustelle - Merkur Kreisverkehr

Bild: Die riesige Fräsmaschine trägt die alten Asphaltschichten im Merkur-Kreisverkehr ab.
Bild: Die riesige Fräsmaschine trägt die alten Asphaltschichten im Merkur-Kreisverkehr ab.
Rankweil. Asphaltierungsarbeiten machen die Sperre des Merkur-Kreisverkehr des Verkehrs von und nach Götzis sowie Meiningen notwendig.
Bilderserie

Die Kreisverkehranlage “Merkur2 in Rankweil wird zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und zur Steigerung der Leistungsfähigkeit ausgebaut. Die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten beim Kreisverkehr “Merkur” sollen sofern das Wetter (kein Regen) mitspielt, voraussichtlich im Laufe des Freitags, 28. August abgeschlossen sein.

Derzeit sind riesige Fräsmaschinen im Einsatz die den alten Asphalt abfräsen und auf LKW zur Abfuhr abladen. Kehrmaschinen putzen dann fast alle Reste weg. Weil praktisch kein Staubkörnchen vor dem Auftragen des Asphaltklebers als Bindemittel zwischen Unterbau und Teerbelag vorhanden sein darf, wird der Untergrund mit dem Hochdruckschlauch noch akribisch gereinigt. Erst danach können die einzelnen Asphaltschichten nacheinander aufgetragen werden.

Im Bereich Kreisverkehr “Merkur” ist die L 190 in Fahrtrichtung von und nach Götzis und die L 52 in beiden Fahrtrichtungen für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Gemeindestraßen Appenzeller- und Schweizerstraße in Brederis. Die Straßenverbindung zwischen Feldkirch und Rankweil bzw. der Autobahnanschlussstelle Feldkirch Nord beim “Werkstatt-Kreisverkehr” wird in beiden Fahrtrichtungen offen gehalten. Die Linienbusse des ÖPNV werden ebenfalls über beschriebene Umleitung geführt. Während den Asphaltierungsarbeiten ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Manfred Bauer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Baustelle - Merkur Kreisverkehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen