Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Baustelle Dornbirn Nord: Brückensanierung mit (Hoch-)Wasserschutz

©VOL.AT/Rauch
Insgesamt neun Objekte, davon drei Brücken, umfasst die Sanierung auf der A14 zwischen Lauterach und Dornbirn Nord. Die Baustelle bleibt bis Ende 2020.
A14: Baustelle bei Dornbirn Nord

Seit Anfang September laufen die Sanierungsarbeiten an der Rheintalautobahn zwischen Lauterach und Dornbirn. Insgesamt drei Brücken über Bahngleise, Radwege und Straßen liegen in diesem Bereich.

Autobahn wird angehoben

Als erster Schritt wird die Entwässerung im Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen in diesem Bereich angegangen. Dies ist jedoch nicht die einzige auf Wasser bezogene Maßnahme: Schlussendlich wird die Fahrbahn Richtung Bregenz bei Dornbirn Nord angehoben, um Überschwemmungen bei Starkregen entgegenzuwirken. Hinzu kommen zwei neue Gewässerschutzanlagen.

Immer zwei Fahrspuren vorhanden

Neben dem Wasserschutz sind auch Belagsarbeiten zu tätigen. Während der gesamten Bauphase garantiert die Asfinag durchgehend zwei Fahrspuren in jede Richtung. Es werde jedoch vorkommen, dass die Anschlussstellen Dornbirn Nord und Wolfurt während der Bauarbeiten zeitweise in der Nacht und am Wochenende gesperrt werden müssen.

14 Millionen investiert

14 Millionen Euro investiert die Asfinag in die Sanierung. Die Arbeiten sollen bis Jahresende 2020 abgeschlossen sein.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Baustelle Dornbirn Nord: Brückensanierung mit (Hoch-)Wasserschutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen