Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bauprojekte in Millionenhöhe im Ortszentrum von Au

In Au konnte von den Verantwortlichen der Startschuss zum neuen Bauvorhaben gegeben werden.
In Au konnte von den Verantwortlichen der Startschuss zum neuen Bauvorhaben gegeben werden. ©Dietmar Fetz

Gemeinde Au realisiert zukunftsweisende Baumaßnahmen: Nach der positiven Abwicklung aller Behördenverfahren fand am vergangenen Montag der Spatenstich für das Biomasseheizwerk, sowie den Bau einer Tiefgarage und den neuen Bauhof statt.
Tiefgarage
Die Gemeinde Au errichtet eine Tiefgarage mit 26 Stellplätzen sowie einen neuen Bauhof. Die Investitionskosten betragen für die Tiefgarage ca. 300.000 Euro und für den Bauhof ca. 320.000 Euro.
“Biomasseheizwerk Au”
Besonders stolz sind die Verantwortlichen in der Auer Gemeindestube auf das Projekt “Biomasseheizwerk Au”. Die Genossenschaft Biomasseheizwerk Au eGen. investiert ca. 1.800.000 Euro (inkl. Leitungsnetz) zur Schaffung einer nachhaltigen Nahwärmeversorgung für vorläufig 15 Gebäude. Selbstverständlich können noch weitere Gebäude im Einzugsgebiet des Heizwerkes angeschlossen werden. Ab Mitte Oktober 2010 werden das Schulzentrum (Kindergarten, Volks- und Mittelschule), das Vereinehaus, das Gemeindeamt, die Hotels Post, Rössle und Krone, das Haus St. Josef, der Pfarrhof, die Raiffeisenbank, der ADEG-Markt Berlinger sowie eine Reihe von privaten Haushalten mit Wärme zum Heizen und Aufbereiten von Warmwasser versorgt. Die Wärmegewinnung erfolgt aus dem Verbrennen von 4.000 Srm. Hackschnitzel aus heimischen Wäldern. Dadurch werden 274.000 Liter Heizöl ersetzt. Alleine für die zusätzliche Abgasreinigungsanlage (über Behördenauflagen hinaus) werden 150.000 Euro investiert.
Nachhaltigkeit
“Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem Großprojekt einen großen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung unserer Region leisten und der Wirtschaft unserer Region – insbesondere in diesen schwierigen Zeiten – wichtige Impulse geben”, zeigt sich Bürgermeister Pius Natter vom Nutzen der getätigten Investitionen überzeugt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • Bauprojekte in Millionenhöhe im Ortszentrum von Au
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen