AA

Bauproduktion stieg 2007 um 6,7 Prozent

Die heimische Bauproduktion hat im vergangenen Jahr einen Bauproduktionswert von 14,4 Mrd. Euro erwirtschaftet, was einem Plus von 6,7 Prozent gegenüber 2006 entspricht. In Vorarlberg wurde ein Plus von +3,5 Prozent verzeichnet.

Nach Bausparten betrachtet entwickelte sich die Produktion sowohl im Hochbau (+6,6 Prozent) als auch im Tiefbau (+7,2 Prozent) positiv, teilte die Statistik Austria am Montag in einer Aussendung mit. Die Daten des Baunebengewerbes sind hier nicht berücksichtigt.

Der Anstieg im Hochbau (+6,6 Prozent) resultiere weiterhin aus der positiven Entwicklung aller Sparten: Industrie- und Ingenieurbau (+22,1 Prozent), Sonstiger Hochbau (+8,6 Prozent), Wohnungs- und Siedlungsbau (+3,9 Prozent) und Adaptierungsarbeiten im Hochbau (+1,4 Prozent), hieß es in der Mitteilung.

Im Tiefbau zeichneten die Bausparten Tunnelbau (+35,7 Prozent), Brücken-, Hochstraßenbau (+12,2 Prozent), Spezialbau und sonstiger Tiefbau (+11,1 Prozent), Straßenbau (+3,5 Prozent), Rohrleitungs- und Kabelnetzleitungstiefbau (+2,4 Prozent) sowie Wasserbau (+1,7 Prozent) für die insgesamt positive Entwicklung (+7,2 Prozent) der Gesamtsparte verantwortlich. Dämpfend wirkte sich laut Aussendung die Sparte Eisenbahnoberbau (-18,6 Prozent) aus.

Der Produktionswert der öffentlichen Bautätigkeit lag von Jänner bis Dezember 2007 mit 5,2 Mrd. Euro um 6,3 Prozent über jenem des Jahrs davor. Mit einem Anteil von 64,0 Prozent an der Gesamtinvestitionssumme des Öffentlichen Sektors im Bauwesen übertraf die Sparte Tiefbau (insgesamt 3,3 Mrd. Euro, +5,3 Prozent) wie in den Vorperioden die Bausparte Hochbau (insgesamt 1,7 Mrd. Euro, +9,5 Prozent).

Hohe Zuwachsraten waren laut Aussendung vor allem in den Teilsparten Tunnelbau (+45,3 Prozent), Sonstiger Hochbau (+21,5 Prozent), Industrie- und Ingenieurbau (+18,0 Prozent) und Wasserbau (+8,0 Prozent) zu verzeichnen. Einen beträchtlichen Rückgang mussten den Statistikern zufolge hingegen die Teilsparten Eisenbahnoberbau (-21,7 Prozent) und Brücken-, Hochstraßenbau (-8,1 Prozent) hinnehmen.

Regional betrachtet machte sich in allen Bundesländern – mit Ausnahme der Steiermark (-2,1 Prozent) ein positiver Trend in der Bautätigkeit bemerkbar: Salzburg (+15,9 Prozent), Oberösterreich (+9,7 Prozent), Kärnten (+9,0 Prozent), Wien (+7,6 Prozent), Tirol (+6,2 Prozent), Niederösterreich (+4,7 Prozent), Burgenland (+4,6 Prozent) und Vorarlberg (+3,5 Prozent).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Bauproduktion stieg 2007 um 6,7 Prozent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen