AA

Bauernhaus im schweizerischen Wildhaus in Vollbrand

©kapo.sg.ch
Am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, stand ein Bauernhaus in Wildhaus in Vollbrand. Der 28-jährige Landwirt musste mit einer Rauchgasvergiftung von der Rettung ins Spital gebracht werden.

Zuvor hatte er sieben Rinder, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches im Stall befanden, vor den Flammen gerettet.

Mit grösster Wahrscheinlichkeit wurde der Brand durch einen Blitzschlag im Stall ausgelöst. Obwohl die Feuerwehren Wildhaus – Alt St.Johann und Gams mit rund 60 Mann rasch vor Ort waren, brannte der Stall vollständig aus. Das angebaute Wohnhaus wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden an Gebäuden, Gerätschaften und Futtermitteln kann noch nicht abschliessend geschätzt werden, beträgt jedoch weit über Hunderttausend Euro, berichtet die Kantonspolizei St.Gallen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bauernhaus im schweizerischen Wildhaus in Vollbrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen