AA

Baskische Polizei entschärft ETA-Bombe

Einen Tag nach dem Verbot der baskischen Partei Batasuna hat die Polizei in der Stadt Tolosa eine von der Untergrundorganisation ETA gelegte Bombe entschärft.

Der Sprengsatz sei in der Nacht zum Dienstag im Eingangsbereich des Gerichts in Tolosa entdeckt worden, teilte die Polizei mit. 40 Minuten vor der geplanten Explosion um 23.30 Uhr habe ein Anrufer bei der unabhängigen baskischen Tageszeitung „Gara“ im Namen der ETA vor der Bombe gewarnt. Daraufhin riegelte die Polizei das Gebiet um das Gericht weiträumig ab und räumte die umliegenden Gebäude. Bei dem Sprengsatz handelte es sich um einen mit Sprengstoff gefüllten Schnellkochtopf.

Wegen mutmaßlicher Verbindungen von Batasuna mit der ETA hatte die spanische Justiz am Montag jegliche Aktivitäten der Partei verboten und die Schließung ihrer Parteizentralen angeordnet. Die Batasuna-Büros in Pamplona wurden wenige Stunden später geräumt. Am Abend hatte sich das Parlament dann mit großer Mehrheit für eine Unterstützung eine Verbots der Partei ausgesprochen. Die ETA tötete in ihrem Kampf für ein unabhängiges Baskenland seit 1968 mehr als 800 Menschen. Batasuna gilt als ihr politischer Arm.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Baskische Polizei entschärft ETA-Bombe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.