AA

Baskets-Sieg bei Erstligadebüt

Die Baskets Feldkirch starteten am Samstag mit einem 75:71- Sieg über Fürstenfeld in die erste Saison der Basketball-Bundesliga. Die Dornbirn Lions verloren hingegen das Duell der Raubkatzen in Traiskirchen mit 60:88.

Die ersten zehn Minuten der Ligapremiere waren nicht schön anzusehen: Einzig Milan Stegnjaic wirkte in der Offensive nicht übernervös und punktete für die Montfortstädter. Die Defense ließ die Fürstenfelder gleich dreimal werfen, bis der Ball dann endlich im Korb war. Nachdem sich die Aleksic-Truppe gefunden hatte, drehten vor allem die beiden Amerikaner Tyrone Barley und Armond Williams auf. Beim Fastbreak passte Barley sein alley-oop-Anspiel fast Richtung Hallendecke. Williams flog dem Ball entgegen und hämmerte diesen per Dunk in den Korb. Das Publikum tobt – Feldkirch ist da!

Recht optimistisch sangen die Basketsfans dann auch nach einem Taskapan-Dreier beim Stand von 62:59 zu den “Fürstenfeld-Klängen” von STS. Doch bis zum Sieg waren im letzten Viertel noch sieben spannende Minuten zu spielen. Branimir Josipovic landete mit seinem 5. Foul auf der Bank, gut drei Minuten vor Spielende war auch für Milan Stegnjaic “Feierabend”, der ebenfalls nach dem fünften Foul das Feld verlassen musste. Statt sich über die umstrittenen Schiedsrichterleistungen zu ärgern, bewahrten die Baskets kühlen Kopf. Richard Bautista versenkte einen Dreier zur 74:66-Führung. Die Steirer gaben nicht auf, erzielten im Gegenzug ebenfalls drei Punkte und schickten den bis dahin unglücklich agierenden Damir Uremovic an die Freiwurflinie. Der traf zumindest den ersten Freiwurf zum vorentscheidenen 75:70. “Auch ohne unseren zwei großen Spieler waren wir zum Schluss in der Lage, Lösungen zu präsentieren”, analysierte der Baskets-Coach Petar Aleksic.

Dornbirn verlor Duell der Raubkatzen
“Es war ein typisches erstes Spiel mit vielen Ballverlusten”, resümierte der neue Dornbirner Headcoach John Dieckelman nach der 60:88-Niederlage seiner Lions in Traiskirchen. Viele Fehler auf beiden Seiten bestimmten die ersten zwei Viertel. Bis zur Halbzeitpause war die Begegnung offen, die Messestädter lagen mit nur fünf Punkten zurück (40:35). Dann drehte der Gastgeber auf, Dornbirn hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen. Grund für die Niederlage sieht der Coach vor allem im Reboundverhalten seines Teams, das mit 45 zu 26 deutlich zu Gunsten der Niederösterreicher ausfiel.

Arkadia Traiskirchen Lions – ABC Lions Dornbirn: 88:60 (40:35)
Beste Werfer: Lamesic 28, English 16 bzw. Bahl 23, Gibson 23

Metafund Baskets Feldkirch – BSC Raiffeisen Fürstenfeld: 75:71 (34:36)
Beste Werfer: Barley 19, Stegnjaic 14, Williams 14 bzw. Gaines 31, McNeil 13

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Baskets-Sieg bei Erstligadebüt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen