Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bartolini sorgt für ein Happy End

Heimkehrer Martin Bartolini schoss in der letzten Minute trotz Unterzahl das 3:2-Siegtor für Fußach in Wolfurt.
Heimkehrer Martin Bartolini schoss in der letzten Minute trotz Unterzahl das 3:2-Siegtor für Fußach in Wolfurt. ©VOL.AT/Luggi Knobel/Lerch
Wolfurt/Fußach. SC Fußach gewinnt sensationell in Wolfurt mit 3:2. Firat Özyürek wegen SR-Kritik ausgeschlossen.
Fußach gewinnt in Wolfurt

Während Wolfurt im Titelkampf einen Rückschlag erlitt, durfte sich Fußach über einen nicht ganz erwarteten 3:2-Auswärtssieg in der Hofsteiggemeinde freuen. Trotz Unterzahl – Firat Özyürek wurde wegen SR-Beleidigung ausgeschlossen – jubelte am Ende etwas glücklich das Team von Trainer Ralf Grabher am Sportplatz an der Ach. Er ist für Fußach goldwert und jetzt schon nach vier Spieltagen wertvoll. Heimkehrer Martin Bartolini (spielte im Vorjahr bei Regionalligaklub Bregenz) sorgte für ein Happy End auf Seiten der Fußacher. Nach einem mustergültig vorgetragenen Konter erzielte der gelernte Vollblutstürmer das vielumjubelte 3:2-Siegtor (90.). Drei Konter waren für Wolfurt „Gift“. Damit bezog die Elf von Coach Hans Kogler die erste Heimpleite. Fußach präsentierte sich in der zweiten Hälfte viel offensiver und das machte sich auch bezahlt. Die Gäste retteten nach Schüssen von Umjenovic (24.) und Muxel (72.) gleich zweimal für seinen geschlagenen Goalie Rene Schantl auf der Torlinie. Weitere gute Einschussmöglichkeiten blieben ungenützt: So vergaben Serkan Aslan (11./Freistoß), Tobias Neubauer (44.) und Benedikt Kaufmann (52.). Fußach fand auch Hochkaräter vor: Martin Bartolini (30./84.), Tobias Wirnsperger (49.) scheiterten am Goalie Thomas Fetz. Bei beiden Mannschaften fehlten etliche Stammspieler verletzungsbedingt. Doch der Hit des 4. Spieltages in der höchsten Spielklasse des Landes hielt den Erwartungen stand. Wolfurt und Fußach sind nun im Mittelfeld der Tabelle anzutreffen, aber beide Teams könnten im weiteren Verlauf mit solchen Leistungen als Spitzenklub einen Stammplatz einnehmen.  

FUSSBALL

Liga-Liveticker VOL.AT

Vorarlbergliga, 4. Spieltag

Zimm FC Wolfurt – SC Fußach 2:3 (1:1)

An der Ach, 400 Zuschauer, SR Gangl

Torfolge: 37. 1:0 Umjenovic (Foulelfmeter), 39. 1:1 Grabher (Kopfball), 52. 1:2 Sahin, 81. 2:2 Korunka (Eigentor), 90. 2:3 Bartolini

Gelbe Karten: 21. Wirnsperger, 37. Korunka (beide Fußach), 72. Muxel, 85. Moosbrugger, 86. Eisele (alle Wolfurt/alle Foulspiel)

Rote Karte: 75. Özyürek (Fußach/SR-Kritik)

Zimm FC Wolfurt: Fetz; Balsic, Muxel, Zwickle (61. Kalb), Moosbrugger; Eisele, Kaufmann, Aslan, Benjamin Neubauer (72. Ücüncü); Umjenovic, Tobias Neubauer

SC Fußach: Schantl; Wiedl, Wirnsperger, Grabher, Sahin (91. Sali); Özyürek, Korunka, Hasim Karakas, Serkan Karakas, Cifonelli; Bartolini

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Bartolini sorgt für ein Happy End
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen