Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Barroso: Versuchung des Protektionismus widerstehen

EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso hat sich im Kampf gegen die weltweite Wirtschaftskrise erneut vehement gegen jegliche Form von Marktabschottung ausgesprochen.

 ”Wir brauchen den festen Willen, uns zu öffnen. Wir müssen der Versuchung eines ökonomischen Nationalismus und Protektionismus widerstehen. Uns muss klar sein, dass Protektionismus eine Sackgasse ins Nirgendwo ist”, sagte Barroso am Montag nach einem Besuch beim britischen Premierminister Gordon Brown.

In der Diskussion um zusätzliche Konjunkturpakete erinnerte Barroso daran, dass die EU-Mitgliedstaaten bereits Beiträge im Volumen von 3,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in die Wirtschaft gepumpt hätten. Das passe zu den Beiträgen anderer Staaten. “Natürlich werden wir die Situation im Blick behalten. Und wir sollten gegebenenfalls für zusätzliche Maßnahmen bereit sein.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Barroso: Versuchung des Protektionismus widerstehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen