Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Barons Bücherkiste

Ulrich Gabriel
Ulrich Gabriel ©Ulrich Gabriel

1. „Was mir die Tauben flüstern“. Ein Jugendroman von Egon Rosenzopf. Sehr ansprechend, spielt in einer Vorstadt. Nach etlichen misslungenen Ausreißversuchen lernt Scheimandi einen 70-jährigen Blogger namens Zwicker kennen, dessen Hobby das Sammeln von Nagelklipsen ist. Zwischen Scheimandi und Zwicker entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. Eines Tages erscheint Kunstkommissar Mag. Lurch und will Zwickers Nagelklipsensammlung für die ABC-Ausstellung erwerben. Als ein Dolch ins Spiel kommt, geschieht Seltsames. 246 Seiten, 12 Zeichnungen von Sidi Dünnziger. 12,90 Euro. Fairzupfdiverlag Mainz 2018.

2. „Die Tunnelbohrer“. Comicheft Nr. 4 der Erfolgsserie „Wir Stadträte“. Der gewitzte Vertreter Flock, Lobbyist der Zasteri GmbH hat den Stadträten wieder ein neues Erfolgsprojekt eingeredet. Einen Tunnel. Flock gelingt es mit Charme, eine schwarzgläubige Tunneltante zu finden. Nach drei Bohrmonaten stößt der Bohrkern plötzlich auf Hindernisse. Erdöl? Heilquelle? Gold? Ein Bullemägge? 48 Seiten, köstlich bebildert von Pepe Sudler. Texte von Humrat & Bughaus. Erscheint im Kulturhauptstadtverlag Kaufmann 2019. Ab 6 Jahren. 7,70 Euro.

3. „Chloranjes letzte Fliege“. 37 Tage verbringt Chloranje, eine 27-jährige attraktive Mathematikerin mit Dreadlocks mit der Erforschung ihrer gescheiterten Beziehung. Sie lässt sich im Felsendorf Kandovan, 55 km südlich der Provinzhauptstadt Täbris, einsperren. Eine besondere Spannung erhält das Buch durch das Auftauchen einer sprechenden Fleischfliege der Gattung Wohlfahrtia magnifica, die ihre Eier in offene Wunden legt. Mit nur 194 Seiten ein spannendes, leicht zu lesendes Buch. Nur für Erwachsene. Schwarzweiss-Verlag Mostbirnau 2018. 14.80 Euro.

4. „Das blaue Hoferissimo“. Illustrierte Witzesammlung von den letzten Einfällen. Das schwarzblaue Reitervolk lagert in der Heldenplatzbaracke. 30 Pferde lahmen. Auf einem torkelnden Braunen hocken Herr Hofer und der schwankende Junker Vilimsky im Damensitz. Köstliche Karikatur! Sie steigen in Straches Kopftuchkindergarten ab. Herr Hofer fragt: Was heißt 140 auf türkis? Die Kinder verstehen „türkisch“ und sagen: „yüz otuz“ (130). „Falsch!“ sagt Herr Hofer: „Gas geben!“. Ein vielfaches Pfffffffft erklingt. Hofer und Vilimsky werden mit 140 km/h hinausgeschossen und landen in Spielfeld bei Kickls großer Flüchtlings-Grenzshow. Niederschwelliges Humorbüchlein im handlichen 0815-Format. Illustration: Krimhild Rotz. Text: Jens Hagen. Thingstättenverlag Heidelberg 2019. Euro 5,30.

Ulrich Gabriel
Ulrich Gabriel ©Ulrich Gabriel
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gastkommentar
  • Barons Bücherkiste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen