AA

Barocke Kantatenpracht beim 3. Bludescher Orgelkonzert

Barocke Kantatenpracht beim 3. Bludescher Orgelkonzert
Barocke Kantatenpracht beim 3. Bludescher Orgelkonzert ©Helmut Schuler
Bludesch. Eine geballte Ladung an barocker Kantatenpracht erwartete die Zuhörerschar mit dem 3. Konzert der Bludescher Orgelkonzerte am vergangenen Sonntag, die durch die Virtuosität der Ausführenden zum unvergesslichen Klangerlebnis wurde.

Franz Pfab, Solist und einfühlsamer Begleiter, eröffnete mit der Canzona in C-Dur für Orgelsolo von Dietrich Buxtehude diesen stimmungsvollen Konzertabend. Durch seine geschickt gewählte Orgelregistrierung und sein feinfühliges Spiel verstand er es mit diesem Werk wie auch mit Pachelbels Aria tertia aus dem „Hexachordum Appollinis“ das nuancenreiche Klangspektrum der Bludescher Orgel voll zur Geltung zu bringen.

In Nicolaus Bruhns Kantate „Mein Herz ist bereit“ für Bass, Violine und Basso continuo ließ Susanne Mattle gleich zu Beginn mit ihrem virtuosen Geigenspiel aufhorchen, das in einen musikalischen Wettstreit mit der sonoren Bassstimme Clemens Morgenthalers trat. Es wird übrigens erzählt, dass der Komponist, der als hervorragender Geiger bekannt war, diese Kantate selbst aufgeführt haben soll, indem er gleichzeitig die Solovioline und das Orgelpedal spielte und die Bassstimme dazu intonierte.

Ebenso eindrucksvoll waren Ingrid Loackers und Susanne Mattles musizierfreudige Interpretationen der Partita IV in e-Moll für zwei Violinen und Basso continuo aus der „Musikalischen Ergötzung“ von Johann Pachelbel und Telemanns Sonata III in D-Dur aus den „Canonischen Sonaten“ für zwei Soloviolinen.

Einen ebenso nachhaltigen Eindruck hinterließen die für Bass, zwei Violinen und Basso continuo geschriebenen, von den Musikerinnen und Musikern kunstvoll ausgearbeiteten und einfühlsam musizierten Kantaten „O Jesu dulcissime“ von Franz Tunder, „De profundis clamavi“ von Nicolaus Bruhns und Dietrich Buxtehudes „Ich bin eine Blume zu Sharon“, mit der ein nachhaltig wirkender kirchenmusikalischer Abend zu Ende ging.

Vorankündigung

Das 4. und letzte Konzert der heurigen Bludescher Orgelkonzerte findet am Sonntag, den 30. Oktober um 17 Uhr in der St. Jakobskirche zu Bludesch statt.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludesch
  • Barocke Kantatenpracht beim 3. Bludescher Orgelkonzert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen