Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Bärenstarke" Emser

Überraschung am Finaltag des Fußball-Hallenmasters in Wolfurt. Nicht Favorit Altach glänzte, sondern das bärenstarke Hohenemser Team holte sich den Sieg.

Kienreich VfB Hohenems trug sich bei der achten Auflage des Sparkasse-Hallenmasters in Wolfurt als siebente Mannschaft in die Siegerliste ein. Und das mit einer starken Vorstellung. Nur eine Niederlage kassierte die Truppe von Trainer Rene Tschann auf dem Weg zum Turniersieg. Im Vorjahr hinter Gewinner BNZ U19 noch Zweiter, durften sich die Emser nun erstmals die Hallenkrone aufsetzen.

Vor allem in brenzligen Situationen zeigten Rüdisser und Co. im Finalturnier Klasse. Im „Endspiel” gegen Feldkirch schoss Müslüm Atav 33 Sekunden vor Schluss in Unterzahl (!) das Siegestor. Und gegen Altach erzielte Bernd Rüdisser in der Verlängerung den siegbringenden Treffer. „Wir haben verdient gewonnen”, freute sich Coach Tschann für die Seinen. Noch vor Favorit Altach (stellte mit Matthias Amann den Torschützenkönig) kam BW Feldkirch auf Rang zwei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • "Bärenstarke" Emser
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.