Barca holt sich mit 3:1-Finalsieg das Triple

Rakitic sorgte mit dem 1:0 für die frühe Barca-Führung.
Rakitic sorgte mit dem 1:0 für die frühe Barca-Führung. ©EPA
Der FC Barcelona holt sich mit einem am Ende verdienten 3:1 Sieg den Sieg in der Champions League und holt sich somit als erstes Team der Geschichte zum zweiten Mal das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und CL-Sieg.

Wer holt sich das Triple? Das war die große Frage vor dem heutigen Champions League Finale zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin in Berlin. Die zweite große Frage war: Setzt sich die starke Offensive des FC Barcelona oder die starke Defensive der “Alten Dame” aus Turin durch?

Bereits nach vier Minuten gab es diesbezüglich eine erste Tendenz. Nach einem schönen Spielzug über Neymar und Iniesta war es Ivan Rakitic, der Barca bereits früh mit 1:0 in Führung brachte. In weiterer Folge kontrollierten die Katalanen die Partie – Juventus schien kurzfristig etwas geschockt. Einzig Buffon im Juve-Tor verhinderte nach einem Alves-Schuss aus gut zehn Metern mit einem großartigen Reflex das nächste Tor. Auf der anderen Seite traute sich Juve dann auch immer mehr zu – wirklich gefährlich wurde es jedoch noch selten. Einzig über Konter und mit Schüssen aus der zweiten Reihe konnten die Italiener zwischenzeitlich für Gefahr sorgen. Da auch Barcelona ihre leichte Überlegenheit nicht in weitere Treffer ummünzen konnte, ging es mit dem knappen 1:0 in die Halbzeitpause.

 

Juve mit schnellem Ausgleich

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kontrollierte Barca die Partie – doch das Tor machte Juve. Ter Stegen konnte einen Schuss nur kurz abwehren und Morata erzielte das doch etwas überraschende 1:1. In weiterer Folge waren es dann die Turiner, die plötzlich mehr vom Spiel hatten. Dieses Mal erzielte jedoch Barca das Tor – Nach einem Messi-Schuss konnte Buffon den Ball nur kurz abwehren und Suarez erzielte das 2:1.

Kurz darauf fiel sogar das vermeintliche 3:1 – doch der Torrichter sah ein Handspiel von Neymar bei seinem Kopfballtreffer. Obwohl der Ball wohl wirklich die Hand von Neymar berührte, war es eine harte Entscheidung, diesen Treffer nicht zu geben. Barca verpasste es anschließend, für die endgültige Entscheidung zu sorgen und so blieb es weiterhin spannend.

Praktisch mit dem Schlusspfiff gelang Neymar nach einem Konter noch der 3:1 Endstand. Somit holte sich der FC Barcelona am Ende einen über die 90 Minuten verdienten Sieg und somit als erstes Team der Geschichte zum zweiten Mal das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Barca holt sich mit 3:1-Finalsieg das Triple
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen