Bankraub in Wien

©flickr.com
In Dreiviertelhose ist ein Bankräuber am späten Mittwochvormittag zum Coup in Wien-Donaustadt erschienen. Der Täter betrat gegen 11.30 Uhr die Volksbank am Genochplatz in Aspern und bedrohte die Angestellten mit einer Pistole.

Die Beute packte er in ein Plastiksackerl und flüchtete zu Fuß in Richtung Stadlau.
Doch die Freude über den gelungenen Überfall dürfte nur kurz gewährt haben: Vor der Bank ging laut Major Gerhard Winkler von der Kriminaldirektion 1 das Alarmpaket im Sackerl hoch, das ihm ebenfalls untergejubelt worden war. Der Unmaskierte wurde als 30 Jahre alt, 1,85 Meter groß, sehr schlank und sportlich beschrieben. Er trug einen Kurzhaarschnitt. Bekleidet war er unter anderem mit einem weißen Pullover, der hellblauen Dreiviertelhose und Sportschuhen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bankraub in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen