Bangladesch: 200 Bomben gefunden

Die Polizei in Bangladesch hat bei einer Razzia in der Hauptstadt Dhaka rund 200 kleinere Bomben sichergestellt. Bei der Aktion von Sondereinsatzkräften in einer Fabrik sei zudem Material für den Bau weiterer Bomben gefunden worden.

Dies sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Fünf Personen seien festgenommen worden. Ihnen werde vorgeworfen, an der Bombenserie Mitte vergangenen Monats beteiligt gewesen zu sein.

Am 17. August waren landesweit etwa 500 Sprengsätze detoniert. Zwei Menschen wurden getötet, rund 100 weitere verletzt.

Bisher hat sich niemand zu der Anschlagserie bekannt. An den Tatorten wurden jedoch Flugblätter einer moslemischen Extremisten-Organisation gefunden. Darin wurde die Einführung des islamischen Rechts in Bangladesch verlangt. Dem Innenministerium zufolge war jedoch auch eine linksgerichtete Gruppe beteiligt. Im Zusammenhang mit den Anschlägen hat die Polizei bisher mehr als 200 Menschen festgenommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bangladesch: 200 Bomben gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen