Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bandenzauber bringt Tricks und Traumtore

©Hartinger
Zum 20. Mal (!) sind die Vorarlberger Sparkassen der Hauptsponsor vom 24. Wolfurter Hallenmasters

„Wir unterstützen viele Sportarten und Veranstaltungen während des ganzen Jahres. Neben dem Laufsport genießt das Wolfurter Hallenmasters einen ganz großen Stellenwert. Der Hallenfußball ist ein besonderes Event und hat in unserem Unternehmen oberste Priorität. Das Masters hat immer seinen Reiz. Wir wollen auch die kommenden Jahre mit dabei sein. Uns ist die Kontinuität sehr wichtig. Das größte Sportevent in den Wintermonaten werden wir schon traditionell finanziell unterstützen. Wir sind sehr eng mit der ganzen Bevölkerkung verbunden, mit 50 Standorten im Lande ist es fast schon eine Pflicht dem Amateurfußball eine gute Bühne zu bieten“, sagt Mag. Martin Jäger, Vorstandsdirektor der Vorarlberger Sparkassen. Zusammen mit seinen Vorstandskollegen Werner Böhler, Mag. Gerhard Lutz und Harald Gisinger freut er sich vor allem auf den traditionellen Ankick am Eröffnungstag der Qualifikation und an Dreikönig den besten Kickern in der Hofsteighalle auf die Beine zu schauen. Der Sparefroh wird an etlichen Tagen auf dem Parkett seine Runden drehen um auf den Hauptsponsor aufmerksam zu machen. Die Vorarlberger Sparkassen werden schon zum 20. Mal bei der 24. Auflage des Wolfurter Bandenzauber als Hauptsponsor fungieren. Der Vertrag mit der Sparkasse wird fortlaufend immer wieder um weitere Jahre verlängert.

Die Vorarlberger Nachrichten, insbesondere erstmals heuer VN.at, ist als Kosponsor mit von der Partie. „Es ist ein Großteil aller Sponsoren, aber auch einige neue Partner, seit dem Start dabei und ohne diese wäre eine solchige Großveranstaltung absolut nicht möglich“, bringt es FC Wolfurt Vizeobmann und Marketingchef Peter Meusburger auf den Punkt. Wolfurt Obmann Stefan Muxel: „Altbewährtes in gewohnter Manier und auf professioneller Basis weiterführen. Das OK-Team hofft endlich einmal dass alle Amateurklubs im Lande bei uns teilnehmen. Die Verletzungsgefahr war in den letzten Jahren sehr stark rückläufig und in der Halle wird bei spannenden Spielen mit dem „Joker“ (4. Punkte bei Sieg) viel Action geboten. Das Gesellige kommt natürlich nie zu kurz“.

Das Turnier mit mindestens 86 Mannschaften wie in den letzten Jahren beginnt vor Weihnachten und dauert zwei Wochen, bis der Nachfolger von Vorjahressieger Alberschwende feststeht. Gestartet wird das Turnier mit der Qualifikation (13. bis 15. Dezember), dann wird die Vorrunde (17. Dezember bis 22. Dezember). Über die Weihnachtsfeiertage vom 26. Dezember und zum Jahreswechsel steigt dann das mit Spannung erwartete Masters.

HALLENFUSSBALL

24. Sparkassen-Hallenmasters in Wolfurt

Veranstalter: Meusburger FC Wolfurt

Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Gesamtdotation: 11.995 Euro

OK-Team: Stefan Muxel, Hanspeter Meusburger, Peter Meusburger, Christine Stark, Alexander Bernhard, Walter Gmeiner, Johannes Maurer, Hannes Greinix, Markus Witzemann, Jürgen Wegscheider

Zeitplan der Veranstaltung

Qualifikation: 13. bis 15. Dezember 2019: (30 Mannschaften); Alle 1b-,Future-, und Junior-Teams spielen einen eigenen Turnierdurchgang, zwölf Aufsteiger in die Vorrunde

Vorrunde: 17. bis 22. Dezember 2019: (40 Mannschaften): Alle 1b- und Kampfmannschaften nach Tabellenstand, plus die zwölf Aufsteiger aus der Qualifikation, zwölf Teams qualifizieren sich für das Masters

Masters: 26. Dezember 2019 bis 6. Jänner 2020: (40 Mannschaften): 32 Kampfmannschaften gesetzt ab VN.at Eliteliga Vorarlberg plus die acht Aufsteiger aus der Vorrunde

Finale: 6. Jänner 2020 (ab 11 Uhr): Die acht besten Mannschaften vom Masters ermitteln den neuen Masterssieger 2020

Alle bisherigen Sieger: Viktoria Bregenz (1997); Dornbirner SV (1998); Casino SW Bregenz (1999); FC Lustenau 1907 (2000); BNZ Vorarlberg Unter-18 (2001); FC Hard (2002); BNZ Vorarlberg Unter-19 (2003); VfB Hohenems (2004); FC BW Feldkirch (2005); FC Hard (2006); BNZ Vorarlberg Unter-19 (2007); SK Meiningen (2008); FC Hard (2009); FC Egg (2010); FC Hard (2011); FC Dornbirn (2012); FC Hard (2013); FC Andelsbuch (2014); FC Höchst (2015); FC Hard (2016); FC Lauterach (2017); FC Dornbirn (2018); Holzbau Sohm FC Alberschwende (2019);

Die Ehrentafel vom Wolfurter Hallenmasters 2019

Bester Spieler 2019: Lars Nussbaumer (Cashpoint SCR Altach Amateure)

Bester Torhüter 2019: Fabian Fetz (FC Brauerei Egg)

Bester Torschütze 2019:  8 Tore Housein Okan (Gastspieler Intemann FC Lauterach)

Fairnesspreis 2019 (400 Euro): FC Brauerei Egg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Bandenzauber bringt Tricks und Traumtore
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen