Ban Ki-Moon zu erstem offiziellen Besuch in Berlin

Zum Auftakt seines ersten offiziellen Besuchs in Deutschland hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon am Dienstag in Berlin eine Serie von politischen Treffen begonnen.

Zunächst trat er zu einer Unterredung mit dem Oberhaupt der international nicht anerkannten Türkischen Republik Nordzypern, Mehmet Ali Talat, zusammen. Am Nachmittag wollte Bundeskanzlerin Angela Merkel Ban mit militärischen Ehren empfangen.

Zu den Themen, die Ban mit seinen deutschen Partnern besprechen wollte, gehören die Klima- und die Energiepolitik sowie die weltweite Versorgung mit Nahrungsmitteln. Ein weiterer Punkt ist die UN-Reform, wobei Deutschland sein Streben nach einem permanenten Sitz im Weltsicherheitsrat nicht aufgegeben hat.

Ban trifft in Berlin auch mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier, dem Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, und dem EU-Außenbeauftragten Javier Solana zusammen. Weitere Gesprächspartner sind der Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA, Mohamed ElBaradei, der Chef des russischen Sicherheitsrats, Igor Iwanow, sowie der Präsident des Washingtoner Thinktanks Brooking Institution, der frühere US-Vizeaußenminister Strobe Talbott.

Nach einer Unterredung mit Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) am (morgigen) Mittwoch in Berlin würdigt Ban mit einem Besuch in Bonn den UN-Standort Deutschland. Die Vereinten Nationen sind inzwischen mit 17 Organisationen in der Bundesstadt Bonn vertreten, darunter das Klimasekretariat der UN und das Regionalbüro Europa der Weltgesundheitsorganisation.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Ban Ki-Moon zu erstem offiziellen Besuch in Berlin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen