AA

Ballon d'Or: Bayern-Superstar Lewandowski macht sich über Wahl lustig

Robert Lewandowski ist von der Wahl für den Ballon d'Or nicht gerade begeistert.
Robert Lewandowski ist von der Wahl für den Ballon d'Or nicht gerade begeistert. ©Twitter; APA/AFP (Archivbild)
Cristiano Ronaldo hat zum vierten Mal den Ballon d'Or gewonnen. Ein anderer Superstar war mit der Wahl aber alles andere als zufrieden.
Ballon d'Or für CR7
Das ist Ronaldos neue Freundin
Ronaldo-Ex ist schwanger
CR7 bei Instagram
So heiß ist Ronaldos Ex

Bayern-Torjäger Robert Lewandowski wusste offenbar nicht, ob er lachen oder weinen sollte. Der Stürmer belegte bei Wahl des französischen Fachblatts “France Football” lediglich den 16. Platz. Auf Twitter quittierte er das Ergebnis mit einigen vor Lachen weinenden Smilies, in einem anderen Tweet bezeichnete er die Wahl als “Kabarett”.

Hinter Riyad Mahrez und Rui Patricio

Vor Lewandowski landeten bei der Abstimmung unter anderem Teamkollege Arturo Vidal, Dortmunds Pierre Emerick-Aubameyang, Riyad Mahrez von Leicester City und Sporting Lissabons Rui Patricio. Das gefiel Lewandowski offenbar gar nicht und auch sein Berater Maik Barthel meldete sich auf Twitter zu Wort: “Machen Experten diese Abstimmung oder Patrioten?”

Gewonnen hat die Wahl
Cristiano Ronaldo
von Real Madrid, vor Barcas Lionel Messi und Antoine Griezmann von Atlético Madrid. Zum ersten Mal seit sechs Jahren vergibt die Zeitschrift “France Football” die Auszeichnung wieder selbst, nachdem die Kooperation mit der Fifa 2009 beendet wurde. Die offizielen Awards der Fifa werden unabhängig von der Abstimmung für den Ballon d’Or im Jänner vergeben.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Ballon d'Or: Bayern-Superstar Lewandowski macht sich über Wahl lustig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen