AA

BAKIP-Galerie neu

Bild: Die BAKIP-Galerie in der Unterführung von der Montfortgasse in dien Hirschgraben.
Bild: Die BAKIP-Galerie in der Unterführung von der Montfortgasse in dien Hirschgraben. ©Manfred Bauer
Bilderserie

In der Fußgängerunterführung beim Hirschgraben zeigen seit über zehn Jahren BAKIP-Schülerinnen ihre Werke.

Feldkirch. Die Schülerinnen der BAKIP gestalten seit vielen Jahren in der wenig bekannten Unterführung zwischen der L 191 (Hirschgraben) und der Montfortgasse eine eigene Galerie. Federführend dafür ist bei der laufenden Ausstellung “Leitbegriffe unserer Schule” Mag. Professor Irene Dworak. Sie hat mit ihren Schülerinnen Ideen gesammelt und deren Umsetzung organisiert. Die Werke der jungen Künstlerinnen überraschen jedes Mal wieder ob ihrer Vielfältigkeit und deren kunstvollen Gestaltung. Ebenso wird das jetzt kolportierte Thema in den Teilbereichen Wachstum, Freundschaft, Witz, Freund, Tod, usw., abwechslungsreich wie das Leben selbst, dargestellt.

Alltag vergessen

Für den Nutzer der Unterführung zur sicheren Querung des Hirschgrabens bedeuten diese abwechslungsreichen und kunstvollen Ausstellungen immer wieder ein kurzes Innehalten im stressvollen Leben. Im Stillen wird die Gestaltung der Bilder hinterfragt und es entsteht immer wieder ein unausgesprochener Dialog der Besucher mit den Bildern. Zeigen sie wirklich das, was der Titel des Bildes verspricht oder hätte man dies nicht ausdrucksvoller gestalten können bzw. wie hätte der Betrachter dieses Thema selbst auf die Leinwand übertragen. Mit all diesen Analysen des Betrachters ist der Sinn der BAKIP-Galerie eindeutig erfüllt: Der eigentlich ungewollte Besuch dieser Ausstellung hält den Fußgänger an, lässt ihn für Sekunden, oft sogar Minuten innehalten und den Alltag vergessen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen