Bagdad: Explosion beim Außenministerium

Eine heftige Explosion hat am Mittwoch die Innenstadt von Bagdad erschüttert. Offenbar betraf die Detonation das Gebäude des Außenministeriums, wenige hundert Meter vom Kongresszentrum entfernt.

Das irakische Außenministerium ist am Mittwoch mit einer Mörsergranate angegriffen worden. Das Geschoß fiel auf das Dach des Gebäudes nahe der so genannten Grünen Zone, ohne dass jemand verletzt wurde, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete.

In der schwer bewachten Zone tagt derzeit die irakische Nationalkonferenz. Die Delegierten wollten am Mittwoch, dem letzten Tag ihres Treffens, den Nationalrat wählen. Dieser soll als Übergangsgremium unter anderem die für Jänner 2005 geplanten Wahlen vorbereiten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bagdad: Explosion beim Außenministerium
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.