AA

Bagdad: Autobombe vor Polizeiwache explodiert

Vor einer Polizeiwache in Bagdad ist am Donnerstag eine Autobombe detoniert. Mindestens fünf Menschen starben, 21 weitere wurden verletzt.

Vor einer Polizeiwache im Irak ist am Donnerstag eine Autobombe explodiert. Mindestens fünf Menschen wurden getötet und 21 weitere verletzt, wie ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Bagdad mitteilte. Die Autobombe explodierte in der Ortschaft Mahawil, etwa 85 Kilometer südlich von Bagdad. <p>Bei Kämpfen zwischen Milizen des radikalen Schiiten-Predigers Muktada al Sadr und irakischen Sicherheitskräften sind in der Nacht auf Donnerstag in der Pilgerstadt Najaf mindestens drei Menschen getötet worden. Sieben weitere wurden verletzt, teilten Krankenhausärzte mit.<p>

Nach Darstellung des US-Militärkommandos in Bagdad hatten die Sadr -Milizen in der Nacht zwei Mal versucht, die Polizeihauptwache zu stürmen. Beide Angriffe konnten von der Polizei, verstärkt durch irakische Nationalgardisten, abgewehrt werden.<p>

Bei schweren Gefechten zwischen Sicherheitskräften und Aufständischen in der nordirakischen Stadt Mossul sind mehr als 20 Menschen ums Leben gekommen und schwere Verwüstungen angerichtet worden. Die US-Streitkräfte vermeldeten am späten Mittwochabend 14 tote Zivilpersonen und mindestens acht getötete Rebellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bagdad: Autobombe vor Polizeiwache explodiert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.