AA

Badminton Bundesliga

Nichts zu holen in Oberösterreich: In der dritten und vierten Runde der Badminton-Bundesliga musste sich Union BSC Dornbirn sowohl in Traun als auch in Linz jeweils mit 7:1 geschlagen geben.

Die mit allen Stars (Simone Prutsch, Jürgen Koch, Peter Zauner – sie alle waren bis Freitag bei den Danish Open im Einsatz) angetretenen Oberösterreicher zeigten ordentlich Respekt vor der Leistung der Dornbirner vom letzten Wochenende.

Hervorragend spielte das 2. Dornbirner Doppel welche sogar im ersten Satz länger in Führung lagen und den zweiten auch nur knapp verloren. Sehr gut auch die Leistung von Susanne Hagleitner im Dameneinzel in welchem der 1. Satz überraschend knapp ausging.

Am Samstag wollte es nach einem guten Beginn in Linz nicht mehr klappen.

In drei Spielen (2. Herrendoppel, Dameneinzel und Mixeddoppel) war die Möglichkeit die Spiele zu gewinnen. Auch Thomas Fürschuß hätte beinahe noch sein Spiel umgedreht.

Nun heißt es in zwei Wochen in Wimpassing und Steyr alles zu geben um die wichtigen Punkte einzufahren.

Eines ist der homogenen Dornbirner Mannschaft nicht abzusprechen: Sie kämpfen um jeden Punkt aber das Glück ist momentan sicher nicht auf ihrer Seite.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Badminton Bundesliga
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen