AA

Badinton-Asse trumpfen auf Zypern auf

Einen großen Erfolg gab es beim dritten BEC-Circuit (Badminton European) Turnier für Matthias Bertsch vom UNION BSC Dornbirn und David Obernosterer vom UBC Wolfurt.

Die beiden erreichten im Herrendoppel auf Zypern das Viertelfinale und trafen dort auf die an Nr. 4 gesetzten Dänen Christopher Bruun Jensen und Morten T. Kronborg. Dieses Spiel ging in zwei Sätzen an die Favoriten aus Dänemark, die schließlich auch das Turnier gewannen.

Vorher gewannen die jungen Vorarlberger Olympiateamspieler gegen die Nr. 1 aus Griechenland – Charalambidis/Panagiotis – und gegen eine griechische/zypriotische Paarung jeweils in zwei Sätzen.

Das Turnier zählt zur BEC (Badminton European Ciruit) Serie. Für dieses Turnier gibt es auch sehr viele Punkte für die Weltrangliste. Für den Vorarlberger Badmintonsport ist dies nach dem fünften Platz von Matthias Bertsch bei der U19-Europameisterschaft im April 2009 der größte internationale Erfolg.

Im Herreneinzelbewerb musste sich Matthias Bertsch dem Indonesier Wisnu Haryo Putro knapp in zwei Sätzen in der Qualifikation geschlagen geben. Den zweiten Satz verlor er in der Verlängerung mit 21:23. Der Indonesier erreichte dann im Hauptbewerb das Viertelfinale.

David Obernosterer konnte nach zwei Siegen im Achtelfinale gegen Henrik Toth aus Ungarn
(er spielte letzte Saison beim UNION BSC Dornbirn) knapp in 3 Sätzen mit 21:19 gewinnen. Das Viertelfinale spielte er unmittelbar vor dem Viertelfinale im Herrendoppel und verlor ganz knapp in drei Sätzen gegen Morten T. Kronberg (war auch der Gegner im Doppel) aus Dänemark und hat damit im Einzel auch seinen größten internationalen Erfolg erreicht.

Auf jeden Fall war Nationaltrainer John Dinesen sehr erfreut über die Leistung der jungen Vorarlberger (David Obernosterer ist 20 Jahre alt, Matthias Bertsch 19 Jahre alt) Spieler im Österreichischen Team. (Quelle: Verein)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Badinton-Asse trumpfen auf Zypern auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen