Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Autoslalom am Arlberg

Auf der Arlberg-Passstraße wird erstmals nach 82 Jahren wieder eine Rennsportveranstaltung durchgeführt.

Die Premiere zum ersten Arlberg-Bergslalom hätte schon im Vorjahr stattfinden sollen, doch aufgrund des plötzlichen Wintereinbruches mit starkem Schneefall im Oktober musste die Veranstaltung abgesagt werden. Am Wochenende wird es beim zweiten Versuch wohl klappen: Der Renn- und Rallyeclub Vorarlberg (RRCV) unter der Leitung von Josef Hammerer veranstaltet vom 18. bis 20. Juni einen Automobil-Bergslalom auf der Arlberg-Passstraße. Der Start erfolgt in Stuben, knapp unterhalb vom Hotel Post. Nach kurvenreichen 1,5 Kilometern Richtung Passhöhe befindet sich das Ziel. Damit wird es erstmals nach 82 Jahren (1928 gewann Hans Stuck Senior auf einem Austro Daimler) am Arlberg auf Vorarlberger Seite wieder eine internationale Automobil-Rennsportveranstaltung geben.

160 Teilnehmer

Gefahren werden Samstag/Sonntag zwei Trainings- und insgesamt vier Rennläufe, von denen die besten drei Heats gewertet werden. 160 Teilnehmer sind genannt. Von den heimischen Piloten sind u. a. mit Willy Salzgeber, Markus Reich und Christoph Lampert (alle VW Golf) drei ambitionierte “Bergfexe“ am Start.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Autoslalom am Arlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen