Autofahrer raste mit Tempo 212 in Kontrolle der Frankfurter Polizei

Mit Tempo 212 ist ein Autofahrer in eine Geschwindigkeitskontrolle der Frankfurter Polizei gerast. Der Mann war auf einer Frankfurter Ausfallstraße in Richtung Autobahn unterwegs und wenige Meter nach dem Ortsschild in die Messung geraten.

Somit war er “nur” 112 statt 162 Kilometer pro Stunde zu schnell, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte.

Den Raser erwarten ein dreimonatiges Fahrverbot, 600 Euro Strafe und vier Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei. Auf der Straße, an der die Kontrolle stattfand, hatten sich in den vergangenen zwölf Monaten 13 Unfälle ereignet, meist wegen überhöhter Geschwindigkeit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Autofahrer raste mit Tempo 212 in Kontrolle der Frankfurter Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen