Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Autodieb hatte schlafende Kinder an Bord

Ein Autodieb fuhr mit einem Auto davon, in dem noch zwei Kinder am Rücksitz schliefen. In Panik ließ er das Auto stehen.

Diebesgut mit Überraschung: Ein Mann hat im Golfemirat Scharjah vor einem Einkaufszentrum ein Auto gestohlen – und erst unterwegs bemerkt, dass zwei Kindern auf dem Rücksitz schliefen. Die beiden Buben wachten erst auf, als der Dieb schon über alle Berge war. Wie lokale Medien am Donnerstag berichteten, hatte der Vater der beiden Burschen den Motor laufen lassen, um die Klimaanlage des Fahrzeugs weiter zu betreiben. Dann war er am Montagabend einkaufen gegangen. In den Vereinigten Arabischen Emiraten herrschen im Moment Temperaturen von bis zu 40 Grad Celsius.

Kinder verschliefen die “Spritztour”

Der Dieb sah das Auto mit dem laufenden Motor, schwang sich auf den Fahrersitz und brauste los. Erst später warf er wohl einen Blick auf den Rücksitz und sah die schlafenden Kinder. Dann muss ihn Mitleid oder Panik erfasst haben, mutmaßten die Ermittler. Jedenfalls ließ er den Wagen mit den immer noch schlafenden Kinder in der Nähe des Einkaufszentrums stehen. Als der Vater vom Shopping zurückkehrte und sah, dass Auto und Kinder verschwunden waren, begann eine großangelegte Suche. Schnell wurde das Auto gefunden. Dann erst wachten die Kinder auf.

(Quelle: APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Autodieb hatte schlafende Kinder an Bord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen